Der Verbandsgemeinderat Speicher hat in seiner Sitzung am 01.09.2020

Herrn Klaus Rodens

aus Spangdahlem einstimmig zum Beauftragten der Verbandsgemeinde Speicher für deutsch-amerikanische Partnerschaft und Freundschaft gewählt. 
Klaus Rodens wird zum Beauftragten der deutsch-amerikanischen Partnerschaft und Freundschaft gewählt; Links Bürgermeister Manfred Rodens, rechts Klaus Rodens mit Ernennungsurkunde 

Die Verbandsgemeinde Speicher pflegt seit Jahrzehnten eine hervorragende Zusammenarbeit mit der US-Airbase Spangdahlem. Die Airbase ist eine eminent wichtige Institution in der Verbandsgemeinde und bietet rund 740 zivile Beschäftigungsverhältnisse. Daneben partizipiert die Bevölkerung in vielfältiger Weise an der Airbase. Es bestehen zum Beispiel rund 2.200 private Mietverhältnisse mit amerikanischen Familien. Viele Firmen, insbesondere aus dem Baubereich, arbeiten seit langen regelmäßig auf der Airbase. Handel und Gastronomie profitieren nicht unerheblich von amerikanischen Kunden. Nunmehr gibt es seitens der US-Regierung Bestrebungen, die Truppenstärke auf der Airbase zu verringern. Dies würde die benachbarten Gemeinden und somit auch die Verbandsgemeinde Speicher vor Herausforderungen stellen. Gerade jetzt gilt es, die bereits guten Kontakte zur amerikanischen Seite zu festigen und zu intensivieren.

Es gab seit Längerem Bestrebungen, einen Beauftragten für die deutsch-amerikanische Partnerschaft und Freundschaft einzusetzen. Letztendlich wurde Herr Klaus Rodens aus Spangdahlem dem Verbandsgemeinderat zur Wahl vorgeschlagen.

Herr Rodens war von 1994 bis 2019 Ortsbürgermeister der Gemeinde Spangdahlem und ist seit 1994 Mitglied des Verbandsgemeinderates Speicher. Seit 2019 ist er Erster Beigeordneter der Ortsgemeinde Spangdahlem. Des Weiteren war er langjähriger Mitarbeiter der US-Airbase Spangdahlem und seit 1998 bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand im Jahr 2019 Betriebsratsvorsitzender. Daneben ist Herr Rodens seit dessen Gründung aktives Mitglied im Host Nation Council Spangdahlem e.V. (HNC). Klaus Rodens hat sich im Rahmen seiner langjährigen Aktivitäten sowohl als Ortsbürgermeister als auch in weiteren ehrenamtlichen Tätigkeiten mit außerordentlichem Engagement für die deutsch-amerikanische Freundschaft eingesetzt. Sein persönlicher Einsatz ging dabei weit über das übliche Maß ehrenamtlich engagierter Bürger hinaus. Aus diesen Gründen wurde Herr Rodens in den vergangenen Jahren mit einer Reihe von Auszeichnungen geehrt.

Im Anschluss an die Wahl händigte Bürgermeister Manfred Rodens die entsprechende Ernennungsurkunde an Herrn Klaus Rodens aus.