Bachrenaturierung Spangdahlem

Renaturierung des Spanger und Dahlemer Baches
in der Ortsgemeinde Spangdahlem

Spanger Bach 

Umsetzung der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie (EU-WRRL)
in Rheinland-Pfalz

Am 18.02.2016 erfolgte die Submission der öffentlichen Ausschreibung zur Renaturierung "Spanger Bach und Dahlemer Bach“ im Bereich der Ortslage Spangdahlem. Nach Prüfung der Angebote  und Durchführung der entsprechenden  Beschlussfassun- gen wurde die Fa. Wey, Rivenich mit den Arbeiten beauftragt.
Bedingt durch die ungünstigen Witterungsverhältnisse in der ersten Jahreshälfte verzögerte sich der Baubeginn um fast drei Monate. Der Spatenstich erfolgte am 04.07.2016.

Freischneidearbeiten als Vorleistung zur Renaturierung.

Im Zuge der Renaturierung des Spanger Baches, des Dahlemer Baches sowie des namenlosen Quellbaches ist eine Umgestaltung des Gewässerprofiles in einen naturnahen Zustand angedacht. Zur Ausführung dieser Arbeiten muss der Zugang zu den Gewässern mit Baumaschinen gewährleistet sein und der vorhandene untypische Bewuchs im Bereich der angedachten Profilierung entfernt werden. Um dies zu gewährleisten wurden Mitte Oktober die Freischneidearbeiten ausgeführt:

Die geplante Renaturierung schließt unmittelbar an die bereits durchgeführte Renaturierung des Spanger Baches im Oberlauf des Gewässers in Höhe des Katzenbaches an und ist in Fließrichtung auf einer Länge von rund 1.450m angedacht.

Die Europäische Wasserrahmenrichtlinie (EU-WRRL) ist am 22.12.2000 mit dem Ziel in Kraft getreten, durch eine ganzheitliche Betrachtung den guten ökologischen Zustand der Oberflächengewässer und des Grundwassers sicherzustellen.