Aktuell

Seit dem 19. August 2016 ist die neue Landesverordnung zur Festsetzung des Lärmschutzbereichs am Militärflugplatz Spangdahlem vom 27. Juli 2016 (GVBl. S. 463) in Kraft. Im Vergleich zur Vorgängerverordnung wurden teils erheblich Veränderungen am Verlauf der sog. Lärmschutzzonen vorgenommen.

Die dort festgesetzten Lärmschutzzonen haben u. a. Auswirkungen auf alle Neubauvorhaben in diesem Bereich. So muss bei Bauvorhaben in der Lärmschutzzone 1 das bewertete Bau­schalldämm-Maß der Umfassungsbauteile von Aufenthaltsräumen im Mittel mindestens 50 db (Dezibel) betragen. Bei Bauvorhaben in der Lärmschutzzone 2 sind es noch mindestens 45 db.

Die Nachtschutzzone umfasst lediglich das unmittelbare Umfeld der Start- und Landebahn und ist daher für die angrenzenden Ortschaften nicht von Belang.

Den genauen Verlauf der Schutzzonen für die in der VG Speicher betroffenen Gemeinden können Sie den nachfolgenden Plänen entnehmen:

Ortsgemeinde Beilingen und Stadt Speicher 5 MB
Ortsgemeinde Herforst 5 MB
Ortsgemeinde Spangdahlem 6 MB
Lärmschutzzone Gesamt 3 MB